Willkommen bei Network & Security     remoteshell-security.com
Partnerseiten
login.php?sid=17e5bf24332100bd1fada19a00c9b7c9 profile.php?mode=register&sid=17e5bf24332100bd1fada19a00c9b7c9 faq.php?sid=17e5bf24332100bd1fada19a00c9b7c9 memberlist.php?sid=17e5bf24332100bd1fada19a00c9b7c9 search.php?sid=17e5bf24332100bd1fada19a00c9b7c9 index.php?sid=17e5bf24332100bd1fada19a00c9b7c9

Foren-Übersicht » Netzwerktechnik » eigener Server
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen 
eigener Server
BeitragVerfasst am: 06.01.2008 22:06 Antworten mit Zitat
Lukas the brain
Anmeldedatum: 06.01.2008
Beiträge: 8




Hi,

also erstamal vorweg, ich bin neu hier, Servus. Ich bin 16 und komme aus Nordbayern. Normal nutze ich Mac OS X, aber ich bin vor ein paar Tagen auf Debian umgetiegen, als mir meinen Eltern meinen Mac weggenommen habe, da ich angeblich zu viel Zeit davor verbringe.

Nun zu meiner Frage:

Ich habe hier ein Gericom Webboy Pentium III mit 700mHz und 128MB RAM (wird hoffeentlich demächst auf 512MB aufgerüstet), ich habe Debian drauf installiert.

Ich habe hier noch einen Pentium II mit 350mHz.

Letzteren Rechner würde ich gerne als Server für Mails und anderes verwenden.

Ich wollte es so machen, dass ein Kabel vom Router zu dem Rechner führt und dann kommt das das Kabel wieder raus und führt zu meinem Laptop.

Nun hat der nur ein Ethernetport.
Weiß jemand wie ich das anstellen muss, damit ich die Sache so verwirklichen kann, wie ich mir das vorstelle? Und habt ihr vllt noch andere Tipps was ich da machen kann/muss etc.

Vielen Dank,

Lukas
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BeitragVerfasst am: 07.01.2008 12:20 Antworten mit Zitat
Cerox
Anmeldedatum: 31.12.2005
Beiträge: 782
Wohnort: Engelskirchen




Hallo und willkommen im Forum,

die einzig vernünftige Lösung ist die Anschaffung eines Switches, welcher mit dem Router verbunden wird. An den Switch werden dann alle anderen Computer angeschlossen.

Du kannst natürlich auch diese Verbindung verwirklichen:
Router <--> Server1 <--> Laptop (Server 2)

Das ist allerdings nicht empfehlenswert. Zum einen wird die Bandbreite vom Laptop limitiert, da du nur eine Leitung für beide Server zum Router hast. Zum anderen richtest du damit einen SPOF (Single Point of Failure) ein, d.h. wenn die Leitung zwischen dem Router und Server 1 ausfällt oder wenn Server1 abstürzt, ist Server2 zwangsläufig nicht erreichbar.

Um das Routing in Netzwerken und andere Netzwerkgrundlagen besser verstehen zu können, ist es natürlich nicht verkehrt, solche eine Konfiguration mal testweise aufzubauen. Ich betone hierbei testweise und würde es später durch einen Switch, den es überall für ein paar Euro zu erwerben gibt (sofern Fast-Ethernet ausreicht), ersetzen.

Um das aufzubauen, benötigst du im Server1 zwei Netzwerkkarten. Du verbindest dann den Router und Server1 mit einem Patchkabel; zum Laptop führt ein gekreuztes Kabel - ein Patchkabel dürfte aber bei nicht allzu alten Netzwerkkarten auch funktionieren, da diese die Pins automatisch umpolen.

Das Notebook befindet sich mit dem Server in einem anderen Netz als der Server mit dem Router. Auf dem Server muss dann Routing aktiviert werden. Dies geschieht unter Linux 2.6 in der Regel über die "Datei" "/proc/sys/net/ipv4/ip_forward", in die eine "1" geschrieben werden muss. Unter Windows müsste der Registry-Wert "IPEnableRouter" gesetzt werden, falls du es testweise auch mit einem Windows-System ans Laufen bringen möchtest.

Zitat:
Letzteren Rechner würde ich gerne als Server für Mails und anderes verwenden.


Ein Linux Mailserver läuft nebenher (ressourcenmäßig) und benötigt keinen extra Rechner. Wenn du die Server aus Sicherheitsgründen logisch trennen möchtest, empfehle ich den Einsatz einer Virtualisierungslösung, z.B. den kostenlosen VMware Server. Mein Ahtlon Thunderbird 800 MHz hat auch immer zwei VMs am laufen und damit keine Problem; ich habe z.B. so den Webserver in einer getrennten Maschine laufen.

So, das wars erstmal; noch ein paar andere Sachen:
- du brauchst dich nicht rechtfertigen, welches Betriebssystem du verwendest
- falsches Forum Smile hier gehts eindeutig um Netzwerktechnik

[Thread verschoben]
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
BeitragVerfasst am: 22.01.2008 21:44 Antworten mit Zitat
Lukas the brain
Anmeldedatum: 06.01.2008
Beiträge: 8




Hi,

danke für deine Antwort. Ich habe mir so nen Switch geholt. Funktioniert super.


thx,

Lukas
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
eigener Server
Foren-Übersicht » Netzwerktechnik
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 1  

  
  
 Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen  


Forensicherheit

Powered by phpBB © 2001-2004 phpBB Group
phpBB Style by Vjacheslav Trushkin
Deutsche Übersetzung von phpBB.de


remoteshell-security.com | Partner | Boardregeln | Impressum