Willkommen bei Network & Security     remoteshell-security.com
Partnerseiten
login.php?sid=4e4618a6fe91df9d265f2d77902094aa profile.php?mode=register&sid=4e4618a6fe91df9d265f2d77902094aa faq.php?sid=4e4618a6fe91df9d265f2d77902094aa memberlist.php?sid=4e4618a6fe91df9d265f2d77902094aa search.php?sid=4e4618a6fe91df9d265f2d77902094aa index.php?sid=4e4618a6fe91df9d265f2d77902094aa

Foren-Übersicht » Linux und andere Unixe » [TUT] D-Link DWL-G122 Treiber install unter SuSE Linux 9.3 Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen 
[TUT] D-Link DWL-G122 Treiber install unter SuSE Linux 9.3
BeitragVerfasst am: 13.11.2006 10:52 Antworten mit Zitat
madhead
Anmeldedatum: 02.11.2006
Beiträge: 52




Ich schreibe das Tutorial weil ich es endlich mit viel durchhaltevermögen und Lesen geschafft habe den Treiber für den D-Link DWL-G122 Rev. C mit dem Chipsatz RT73 unter SuSE 9.3 zu kompilieren und installieren. Um euch später die Arbeit zu ersparen, falls ihr das mal vorhabt (vielleicht du 4lx? Wink ) schreibe ich das hier alles mal verständlich auf oder versuche es zumindest.
---------------------------------------------------------------------------------

Unser erstes Ziel ist es, den richtigen Treiber runterzuladen und zu kompilieren. Wir nehmen den Treiber von dem Serialmonkey Projekt.
http://rt2x00.serialmonkey.com/ ich hab den Treiber von der TU-Darmstadt gewählt http://homepages.tu-darmstadt.de/~p_larbig/wlan/rt2570-k2wrlz-1.4.0.tar.bz2-
So genug geredet, kommen wir endlich zur Potte.

Zuerst überprüfen wir ob wir alle benötigten Pakete installiert haben, damit es überhaupt möglich ist den Treiber zu kompilieren.
Dazu gehen wir in Yast und überprüfen die folgenden Pakete:

1. kernel-source
2. make
3. gcc
4. smpppd
5. ifplugd

Sind die Pakete nicht installiert musst du sie installieren, klingt logisch.
So, das erstmal erledigt, müssen wir uns die Sourcen für den Treiber runterladen und kompilieren. Dazu ist in meinem Beispiel eine Internetverbdinug vorhanden, falls nicht solltet ihr es über einen anderen Weg auf die Festplatte legen.
Also, Shell öffnen und:

wget http://rt2x00.serialmonkey.com/rt73-cvs-daily.tar.gz
tar xvfz rt73-cvs-daily.tar.gz
cd rt73-cvs-*
cd Module

So der erste Befehl lädt den Treiber runter, der zweite entpackt ihn und die letzen beiden Wechseln in den Ordner Module indem die sourcen liegen die wir kompilieren wollen.
Wenn soweit alles klappt, führen wir nun dies aus und , wieder als Root:

make

Hat alles geklappt? Ist da ne laaaange Liste wo lauter Sachen drinstehen nachdem es durchgleaufen ist?
Dann ist alles richtig soweit hoffentlich Very Happy
dann noch schnell:

make install

jetzt kommt wieder ne kleine Ausgabe über mehrere Zeilen

So um den Treiber jetzt noch zu laden tippen wir ein:

modprobe rt73

Und jetzt stecken wir unseren WLAN USB Stick in den USB Port.
machen davor aber noch:

tail -f /var/log/messages

in der Shell, das ist eine Art Protokoll was alles so passiert. Nun müsstet ihr irgendwas mit USB sehen...

Jetzt kommen wir zum Letzten Ziel, wir konfigurieren das WLAN:

dazu in der shell als root:

ifconfig rausb0 deine-ipadresse up

und dann einfach nur:

ifconfig

das sollte dann ungefähr so aussehen:

rausb0 Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:15:E9:BA:7E:31
inet Adresse:192.168.0.44 Bcast:192.168.0.255 Maske:255.255.255.0
inet6 Adresse: fe80::215:e9ff:feba:7e31/64 Gültigkeitsbereich:Verbindung
UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:209 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:305 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0

Nun tippeln wir ein:

iwconfig

und sehen sowas wie das:

lo no wireless extensions.

sit0 no wireless extensions.

rausb0 RT73 WLAN ESSID:""
Mode:Auto Frequency=1 MHz Bit Rate=54 Mb/s
RTS thr:off Fragment thr:off
Encryption key:off
Link Quality=0/100 Signal level:-121 dBm Noise level:-115 dBm
Rx invalid nwid:0 Rx invalid crypt:0 Rx invalid frag:0
Tx excessive retries:0 Invalid misc:0 Missed beacon:0

Jetzt wollen wir ja den WLAN USB Stick noch ins WLAN hängen dazu müssen wir de Verschlüsselung und die ESSID, also euren Netzwerknamen eigeben den ihr am Router festgelegt habt, zuweisen.

Dazu erst den Schlüssel zuweisen (ich hab hier eine WEP Veschlüsselung, ich weis ist unsicher!) und dann die ESSID, reihenfolge ist nur dann egal wenn es in einem Befehl ausgeführt wird, wie im Beispiel. (Key ist hier 0000 als Demo zweck, hier sollte schon eure richtige Kombination stehen)

Shell, als root:

iwconfig rausb0 essid deinessid key 00000....

Danach sollte sowas ähnliches stehen, nach iwconfig:

rausb0 IEEE 802.11b ESSID:"deinessid" Nickname:"linux"
Mode:Managed Frequency:2.412GHz Access Point: 00:40:CD:20:A5:EG
Bit Rate:11Mb/s Sensitivity=1/3
Retry min limit:8 RTS thr:off Fragment thr:off
Encryption key:0000-000.....
Securitymode:restricted
Power Management:off
Link Quality:36/92 Signal level:-74 dBm Noise level:-99 dBm
Rx invalid nwid:0 Rx invalid crypt:0 Rx invalid frag:0
Tx excessive retries:2 Invalid misc:20 Missed beacon:0

So, fertig, das INternet sollte jetzt gehen!! wenn nicht, einfach mich Fragen, vielleicht kann ich weiterhelfen... Wink
Oder wenn ich mehr Beispiele bringen soll, bitte auch melden.

_________________
Es gibt genau 10 Arten von Menschen, die einen verstehen Binärcode die anderen nicht.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden ICQ-Nummer
BeitragVerfasst am: 14.11.2006 19:27 Antworten mit Zitat
4lx
Anmeldedatum: 02.01.2006
Beiträge: 369
Wohnort: /offtopic




Das ist praktisch, thx!

Wird bestimmt auch der ein oder andere nach googlen...^^

_________________
"Das Staunen ist Anfang der Erkenntnis." -Platon

"Terrorismus ist die Zerstörung von Versorgungseinrichtungen, also Deichen, Wasserwerken, Krankenhäusern, Kraftwerken. Eben alles das, worauf die amerikanischen Bombenangriffe gegen Nordvietnam seit 1965 systematisch abzielten. Der Terrorismus operiert mit der Angst der Massen." - Ulrike Meinhof
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Jabber ID ICQ-Nummer
HELP
BeitragVerfasst am: 20.02.2007 10:07 Antworten mit Zitat
198wolf
Anmeldedatum: 20.02.2007
Beiträge: 12




Erstmal vieen Dank für dieses Tutorial.
Bin Linux-Neuling und für jede Hilfe sehr dankbar.
besonders wenn sie so ausführlich dargebracht wird.
So, zu meinem Problem:
Ich habe deine Ausführungen befolgt, aber
1) die option "tail.." will er bei mir nicht erkennen.
2) ich habe bei der einrichtung meines routers eine verschlüsselung mit ASCII
gemacht + MAC ID Filter. Wie kann ich das in der Konsole einfügen???

PS: Mein USB Stick blinkt nun (LAMPE "Act") aber die Lampe "Link" ist weiterhin aus.

Es wäre schön wenn Du mir weiterhelfen könntest (bin auch sonst nicht grad der Computer-Experte Smile)

ach ja, habe suse 10.2...IBM Thinkpad r31

Vielen Dank im Voraus.

greez
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BeitragVerfasst am: 20.02.2007 13:33 Antworten mit Zitat
BlackLotus
Anmeldedatum: 04.01.2006
Beiträge: 717
Wohnort: www and 127.0.0.1/localhost




Merkt man :/
Naja poste mal bitte die ausgabe von
iwconfig
und es wäre nett wenn du Fehlermeldungen posten würdest.

Und Scii verschlüsselung ... nunja wie soll ich sagen öhm du meinst du kennst von deiner WEP verschlüsselung den ascii code? oder was?
Und der MAC Filter klärt sich von selbst musst du nichts für eintragen ausser du hast als mac 12:34:56:78:90:ab oder so eingetragen also eine ausgedachte MAC.

PS mach statt tail cat (wobei dies nur zur überprüfung der funktionstüchtigkeit des usbsticks dient) und beachte nur die unteren 15 Zeilen.

_________________
Eine Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied.

Die Welt wird nicht von denen bedroht die böse sind,sondern von denen die das Böse zulassen.
Albert Einstein

Man kommt nicht aus seiner Haut raus.....,
Nur Schlamm kann das Very Happy

http://blackwiki.bl.ohost.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
BeitragVerfasst am: 21.02.2007 11:23 Antworten mit Zitat
198wolf
Anmeldedatum: 20.02.2007
Beiträge: 12




danke für die schnelle antwort

iwconfig: lo no wireless extensions.

eth0 no wireless extensions.

irda0 no wireless extensions.

wmaster0 IEEE 802.11g Frequency:2.412 GHz
RTS thr:off Fragment thr=2346 B

wlan0 IEEE 802.11g ESSID:""
Mode:Managed Frequency:2.412 GHz Access Point: 00:17:9A:6F:1C:7F
RTS thr:off Fragment thr=2346 B

sit0 no wireless extensions.



WEP: nein, meinte hab eine WEP 128bit ASCII eingestellt.


aber nun folgendes:

stick erkennt nun mein netz, aber ich kann nicht verbinden! irgendeine idee???

ach ja, hier ein zusatz:

~$ tail -f /var/log/messages


Feb 21 10:15:35 Wolfman dhcdbd: message_handler: message handler not found under /com/redhat/dhcp/eth0 for sub-path eth0.dbus.get.host_name
Feb 21 10:15:35 Wolfman dhcdbd: message_handler: message handler not found under /com/redhat/dhcp/eth0 for sub-path eth0.dbus.get.domain_name
Feb 21 10:15:35 Wolfman dhcdbd: message_handler: message handler not found under /com/redhat/dhcp/eth0 for sub-path eth0.dbus.get.nis_domain
Feb 21 10:15:35 Wolfman dhcdbd: message_handler: message handler not found under /com/redhat/dhcp/eth0 for sub-path eth0.dbus.get.nis_servers
Feb 21 10:16:42 Wolfman gconfd (wolfman-5290): starting (version 2.16.0), pid 5290 user 'wolfman'
Feb 21 10:16:42 Wolfman gconfd (wolfman-5290): Resolved address "xml:readonly:/etc/gconf/gconf.xml.mandatory" to a read-only configuration source at position 0
Feb 21 10:16:42 Wolfman gconfd (wolfman-5290): Resolved address "xml:readwrite:/home/wolfman/.gconf" to a writable configuration source at position 1
Feb 21 10:16:42 Wolfman gconfd (wolfman-5290): Resolved address "xml:readonly:/etc/gconf/gconf.xml.defaults" to a read-only configuration source at position 2
Feb 21 10:16:42 Wolfman gconfd (wolfman-5290): Resolved address "xml:readonly:/var/lib/gconf/debian.defaults" to a read-only configuration source at position 3
Feb 21 10:16:42 Wolfman gconfd (wolfman-5290): Resolved address "xml:readonly:/var/lib/gconf/defaults" to a read-only configuration source at position 4
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BeitragVerfasst am: 21.02.2007 11:50 Antworten mit Zitat
BlackLotus
Anmeldedatum: 04.01.2006
Beiträge: 717
Wohnort: www and 127.0.0.1/localhost




Vermeide bitte die Doppelposts durch den Edit Button

tipp das ein

iwconfig wlan0 essid <deineEssid> key <deinKey>
dhcpcd wlan0

für <deineEssid> setzt du den namen von deinem router ein und für <deinkey> deinen tollen ASCII Code in HEX

_________________
Eine Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied.

Die Welt wird nicht von denen bedroht die böse sind,sondern von denen die das Böse zulassen.
Albert Einstein

Man kommt nicht aus seiner Haut raus.....,
Nur Schlamm kann das Very Happy

http://blackwiki.bl.ohost.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
BeitragVerfasst am: 21.02.2007 13:51 Antworten mit Zitat
198wolf
Anmeldedatum: 20.02.2007
Beiträge: 12




das funzt nicht so wie gewollt
kann ich das auch über den Knetwork manager machen?
und falls ja, wie?
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BeitragVerfasst am: 21.02.2007 16:21 Antworten mit Zitat
BlackLotus
Anmeldedatum: 04.01.2006
Beiträge: 717
Wohnort: www and 127.0.0.1/localhost




Hast du zufällig ICQ oder jabber?das wäre sehr hilfreich wenn du einen irc client hast ist es auch ok.
Wenn nicht dann beantworte alle Fragen die ich jetzt stelle

1) welche Verschlüsselung benutzt du WEP oder WPA?
(In der Routerconfig prüfen)

2) wenn du durch iwconfig wlan0 key deinen key eingegeben hast wird er dir dann bei iwconfig angezeigt oder kommt ein Fehler wenn du
iwconfig wlan0 essid <deineessid> key <deinkey> eingibst?
Wenn du keine Fehlermeldungen postest kann dir nicht geholfen werden

3)Warum hast du zu Linux gewechselt und warum Suse? (reine neugierde)

_________________
Eine Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied.

Die Welt wird nicht von denen bedroht die böse sind,sondern von denen die das Böse zulassen.
Albert Einstein

Man kommt nicht aus seiner Haut raus.....,
Nur Schlamm kann das Very Happy

http://blackwiki.bl.ohost.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
BeitragVerfasst am: 21.02.2007 17:22 Antworten mit Zitat
198wolf
Anmeldedatum: 20.02.2007
Beiträge: 12




also,habe kein icq..

zu deinen letzetn fragen:

1. Schnauze voll von Windows, Neugierde, Identifikation mit open-source Gedanken...
2. Suse, weil es die bekannteste Distr. ist, die ich kannte..

ABER: bin seit heute morgen kubuntu-user.
ist besser. erkennt meinen trackpoint sofort (hatte bei Suse bei jeder Berührung
des trackpoints einen Systemabsturz).
Erkennt auch meinen WLAN Stick (dwl-g122), nur kann ich keine Verbindung zum Router herstellen.


bei iwconfig kommt folgendes:

lo no wireless extensions.

eth0 no wireless extensions.

irda0 no wireless extensions.

sit0 no wireless extensions.

wmaster0 IEEE 802.11g Frequency:2.412 GHz
RTS thr:off Fragment thr=2346 B

wlan0 IEEE 802.11g ESSID:"Wolfman"
Mode:Managed Frequency:2.412 GHz Access Point: Not-Associated
RTS thr:off Fragment thr=2346 B

habe folgendes eingegeben:

sudo iwconfig wlan0 essid <meineID> key s: <meinKey>
es kam keine fehlermeldung.

einfach eine neue befehlszeile
und dann bei iwconfig s.o.
warum eigentlich Access Point: Not-Associated???


hey, und vielen Dank für die schnellen ANtworten
(bin ich von win nicht gewöhnt - auch ein grund...)

greez
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BeitragVerfasst am: 21.02.2007 17:59 Antworten mit Zitat
BlackLotus
Anmeldedatum: 04.01.2006
Beiträge: 717
Wohnort: www and 127.0.0.1/localhost




Joa es gibt eine große liebe nette Linux Community^^ Wir helfen immer gerne Wink
Naja Not Asso. steht da weil wegen er findet deien nWlan so wie es aussieht nicht wirklich ... ein test:
iwlist wlan0 scan
dabei muss er was anzeigen achja und herzlichen Glückwunsch zu deiner Ubuntudistri

_________________
Eine Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied.

Die Welt wird nicht von denen bedroht die böse sind,sondern von denen die das Böse zulassen.
Albert Einstein

Man kommt nicht aus seiner Haut raus.....,
Nur Schlamm kann das Very Happy

http://blackwiki.bl.ohost.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
BeitragVerfasst am: 21.02.2007 18:17 Antworten mit Zitat
198wolf
Anmeldedatum: 20.02.2007
Beiträge: 12




danke.

OK
nach iwlist wlan0 scan kommt

no scan results.

warum zeigt er mir dann beim kubuntu-assistenten den D-link an und erkennt auch
mein drahtlos-netzwerk????
es geht ja nur noch um das verbinden, oder???
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BeitragVerfasst am: 21.02.2007 18:43 Antworten mit Zitat
BlackLotus
Anmeldedatum: 04.01.2006
Beiträge: 717
Wohnort: www and 127.0.0.1/localhost




Naja gehen wirs mal wieder langsam an^^
iwlist wlan0 scan scannt einmal das Netz ab
1)kann es sein,dass das Drahtlose Netz ziemlich weit entfernt ist?
2)Du hast mir bis jetzt immernoch nicht gesagt was du für eine Verschlüsselung hast Smile^^
3) kennst du den Unterschied zwischen WPA und WEP Verschlüsselung?

_________________
Eine Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied.

Die Welt wird nicht von denen bedroht die böse sind,sondern von denen die das Böse zulassen.
Albert Einstein

Man kommt nicht aus seiner Haut raus.....,
Nur Schlamm kann das Very Happy

http://blackwiki.bl.ohost.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
BeitragVerfasst am: 21.02.2007 19:00 Antworten mit Zitat
198wolf
Anmeldedatum: 20.02.2007
Beiträge: 12




benutze wep ascii 128bit 13 zeichen

ich sitze ca. 1,5 m vom router entfernt aufm sofa Smile
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BeitragVerfasst am: 21.02.2007 19:28 Antworten mit Zitat
BlackLotus
Anmeldedatum: 04.01.2006
Beiträge: 717
Wohnort: www and 127.0.0.1/localhost




dann ist ja alles seeeeehhhr guut Smile
also du hast immer s: genommen ^^ das gilt leider nur für 64er keys das heißt geh mal bitte in die routerkonfiguration gib den key nochmal ein und kopier dir den schlüssel 1 der dabei rauskommt^^
wenn du den hast iwconfig wlan0 essid Wolfman key <derkeyausderrouterconfig>
dann dhpcd wlan0 Smile
alles posten

_________________
Eine Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied.

Die Welt wird nicht von denen bedroht die böse sind,sondern von denen die das Böse zulassen.
Albert Einstein

Man kommt nicht aus seiner Haut raus.....,
Nur Schlamm kann das Very Happy

http://blackwiki.bl.ohost.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
BeitragVerfasst am: 21.02.2007 19:55 Antworten mit Zitat
198wolf
Anmeldedatum: 20.02.2007
Beiträge: 12




nach iwconfig wlan 0 essid......
kommt:

~$ sudo iwconfig wlan0 essid Wolfman key meinKey
Password:
Error for wireless request "Set Encode" (8B2A) :
invalid argument "meinKey".
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
[TUT] D-Link DWL-G122 Treiber install unter SuSE Linux 9.3
Foren-Übersicht » Linux und andere Unixe
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 2  
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
  
  
 Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen  


Forensicherheit

Powered by phpBB © 2001-2004 phpBB Group
phpBB Style by Vjacheslav Trushkin
Deutsche Übersetzung von phpBB.de


remoteshell-security.com | Partner | Boardregeln | Impressum