Willkommen bei Network & Security     remoteshell-security.com
Partnerseiten
login.php?sid=e7366b32e5e59e3a1d746ac6373b0931 profile.php?mode=register&sid=e7366b32e5e59e3a1d746ac6373b0931 faq.php?sid=e7366b32e5e59e3a1d746ac6373b0931 memberlist.php?sid=e7366b32e5e59e3a1d746ac6373b0931 search.php?sid=e7366b32e5e59e3a1d746ac6373b0931 index.php?sid=e7366b32e5e59e3a1d746ac6373b0931

Foren-Übersicht » Linux und andere Unixe » Wieso Linux? Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen 
Wieso Linux?
BeitragVerfasst am: 12.09.2006 21:04 Antworten mit Zitat
Lukas
Anmeldedatum: 31.12.2005
Beiträge: 257
Wohnort: Wien




Hallo Leute!

Wieso würdet ihr jemanden Linux empfehlen?
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BeitragVerfasst am: 12.09.2006 21:14 Antworten mit Zitat
Cerox
Anmeldedatum: 31.12.2005
Beiträge: 782
Wohnort: Engelskirchen




Jemandem = Wem?

Einem unerfahrenen Benutzer würde ich Windows als Betriebssystem empfehlen. Wichtig ist es dann, dass dieser Benutzer Windows vernünftig bedienen kann, was leider meistens nicht der Fall ist, wodurch Behauptungen aufkommen, Windows sei instabil und "zerfresse" sich selbst.

Du musst also das "jemandem" näher spezifizieren.

Für einen File-, DHCP-Server oder Router im LAN würde ich ein Linux-System empfehlen, da es auf minimaler Hardware ohne grafische Obefläche zuverlässig und stabil seine Dienste verrichtet. Ein Windows 2003 Server braucht da schon weit mehr Ressourcen und hat dann natürlich bei der Einfachheit der Administration seine Vorzüge.

Bei Gameservern würde ich auch zu Linux raten und dann für die Einfachheit vielleicht ein Webinterface basteln (damit es später schnell und ohne Shellzugriff bedient werden kann).
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
BeitragVerfasst am: 12.09.2006 22:51 Antworten mit Zitat
BlackLotus
Anmeldedatum: 04.01.2006
Beiträge: 717
Wohnort: www and 127.0.0.1/localhost




Einem unerfahrenen würde ich Linux empfehlen.
EInem erfahrenen Windohv user würd ich Linux empfehlen wenn er sich auf Netzwerksicherheit spezialisiert.
Einem Hacker brauch ich Linux nicht zu empfehlen Wink
Ich würde keinem Linux empfehlen der nur seine Mails abrufen will und Videos guckt ausser er wünscht sich einen sicheren PC

_________________
Eine Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied.

Die Welt wird nicht von denen bedroht die böse sind,sondern von denen die das Böse zulassen.
Albert Einstein

Man kommt nicht aus seiner Haut raus.....,
Nur Schlamm kann das Very Happy

http://blackwiki.bl.ohost.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
BeitragVerfasst am: 12.09.2006 23:15 Antworten mit Zitat
4lx
Anmeldedatum: 02.01.2006
Beiträge: 369
Wohnort: /offtopic




Ich würde Linux Leuten empfehlen, die immer die neusten Trends wollen, sich kein Windows leisten können und/oder Anfängern.

_________________
"Das Staunen ist Anfang der Erkenntnis." -Platon

"Terrorismus ist die Zerstörung von Versorgungseinrichtungen, also Deichen, Wasserwerken, Krankenhäusern, Kraftwerken. Eben alles das, worauf die amerikanischen Bombenangriffe gegen Nordvietnam seit 1965 systematisch abzielten. Der Terrorismus operiert mit der Angst der Massen." - Ulrike Meinhof
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Jabber ID ICQ-Nummer
BeitragVerfasst am: 13.09.2006 01:20 Antworten mit Zitat
BlackLotus
Anmeldedatum: 04.01.2006
Beiträge: 717
Wohnort: www and 127.0.0.1/localhost




Sehen wirs doch einfach so
umgewöhnen ist schwerrer als von Anfang an damit umzugehen.
Wenn man nen otto normalverbraucher ist und es einem nen dreck interresiert was man drauf hat kann er bei Windows bleiben.
Wenn einer von Win weg will und bereit ist sich umzugewöhnen klar Linux.
Anfänger direkt Linux unterschieben dann merken sie auch nich,dass es anders ist als Windows.
Allen Geeks von Win die was besseres wollen einfach Linux empfehlen Wink

_________________
Eine Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied.

Die Welt wird nicht von denen bedroht die böse sind,sondern von denen die das Böse zulassen.
Albert Einstein

Man kommt nicht aus seiner Haut raus.....,
Nur Schlamm kann das Very Happy

http://blackwiki.bl.ohost.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
BeitragVerfasst am: 13.09.2006 09:20 Antworten mit Zitat
Cerox
Anmeldedatum: 31.12.2005
Beiträge: 782
Wohnort: Engelskirchen




Leuten, die noch nie einen Computer bedient haben, kann man ruhig, wie schon gesagt, Linux unterschieben. Wenn man allerdings an Windows gewöhnt ist und seinen PC nur für drei Aktionen verwendet, lohnt sich die Verwendung von Linux nicht. Die Umgewöhnung würde zudem viel zu lange dauern - ein Ottonormalverbraucher benötigt einen PC, welcher einfach funktioniert und dafür ist Windows ideal.

BlackLotus hat Folgendes geschrieben:
Ich würde keinem Linux empfehlen der nur seine Mails abrufen will und Videos guckt ausser er wünscht sich einen sicheren PC


Was macht einen solchen PC sicherer, sofern Linux als Betriebssystem verwendet wird?

[Ich denke mal der Thread ist im Linux-Bereich besser aufgehoben]
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
BeitragVerfasst am: 13.09.2006 15:46 Antworten mit Zitat
Phara0h
Anmeldedatum: 31.12.2005
Beiträge: 357
Wohnort: /dev/RL




Ich glaube Blacki will einfach sagen, dass ein Ottonormaluser, der viel Surft, und seine Mails garantiert immer in der html-Ansicht anguckt auf der sichereren Seite ist, da er warscheinlich auch jeden Mailannhang öffnet, der nicht von seinem Mailprovider gefiltert worden ist...

Ich würde Linux grundsätzlich jedem empfehlen, der:
1.) Spaß an neuen Dingen hat oder
2.) als Nerd/Geek durchgeht oder
3.) die Schnautze voll hat von Windows (anm.: unter dem Aspekt "Sicherheit", nicht, weil sein Win immer instabieler wird Razz) oder
4.) nen Server, egal welcher Art, betreiben will oder
5.) noch nie nen Computer gesehen hat^^ oder
6.) Wardriver ist Razz

Nem Gamer zu Linux zu raten wäre imho absolut sinnfrei, sofern er nicht ein Dualboot-System haben möchte, oder einen 2ten PC als Bastelpc dafür nutzen möchte.

_________________
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Jabber ID
BeitragVerfasst am: 13.09.2006 16:24 Antworten mit Zitat
duddits
Anmeldedatum: 03.01.2006
Beiträge: 569
Wohnort: /proc




Hi,

wenn ich daran denke das mein 13 Jähriger Bruder, der sich so gut wie garnicht mit dem PC auskennt jetzt seit 2 Monaten zufrieden Linux, benutzt, nachdem ich ihm das konfiguriert hatte, denke ich jeder Anfänger hat es mit einer Distribution wie SuSE leicht.
Allerdings hat man ja nicht immer das Glück, einen erfahrenen Linux-User wie hier zu haben, der ihm unter die Arme greifen kann.

Doch wofür gibt es Bücher oder das Internet!

Für Programierer die genau Wissen wollen wie ihr System funktioniert hat Linux, da es Opensource ist, seine Vorzüge.
Allerdings sollte der Programmierer schon tiefgehende Kenntnisse in C und Co, haben, oder dieser ist halt ein Genie Razz um damit Sinnvoll was mit anzufagen.

Phara0h hat Folgendes geschrieben:

....
Nem Gamer zu Linux zu raten wäre imho absolut sinnfrei, sofern er nicht ein Dualboot-System haben möchte, oder einen 2ten PC als Bastelpc dafür nutzen möchte.


Wieso, ich war auch schon aufeinigen LANS auf denen nur Counterstrike und Warcraft gespeilt wurde und da hat es mit Debian gut geklappt.
Allerdings habe ich siet neuesten kein Debian mehr Embarassed
Und ab und zu spiele ich Never WinterKnights unter Ubuntu- klappt auch einwandfrei

OK, bei spielen wie Battelfield 2 wirds schon kritisch, da würde ich auch zu Windows greifen. Aber ich bin mit meinem DualBootsystem oder wie auch immer(ziehmlich viele Betriebssystem) zufrieden

Gruß daniel

_________________
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!

Jabber ID: duddits@amessage.info
Webseite: http://www.remoteshell-security.com
Weblog: http://blog.remoteshell-security.com
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Jabber ID
BeitragVerfasst am: 13.09.2006 16:55 Antworten mit Zitat
BlackLotus
Anmeldedatum: 04.01.2006
Beiträge: 717
Wohnort: www and 127.0.0.1/localhost




duddits hat Folgendes geschrieben:
Allerdings habe ich siet neuesten kein Debian mehr Embarassed
Und ab und zu spiele ich Never WinterKnights unter Ubuntu- klappt auch einwandfrei

OK, bei spielen wie Battelfield 2 wirds schon kritisch, da würde ich auch zu Windows greifen. Aber ich bin mit meinem DualBootsystem oder wie auch immer(ziehmlich viele Betriebssystem) zufrieden

Jo Neverwinter Nights ist ja sogar in Portage drin Wink
Aber täusch ich mich oder läuft Battlefield 2 nicht super mit Cedega? oO

Und klar jeder komtm gut mit Linux klar wenn es einmal drauf ist,das heißt einfach Debian runterladen und installieren fertig.Für den Rest gibts auch Ubuntu/Kubuntu und Suse.... Naja Suse find ich zwar shice aber was solls Very Happy
Sobald ein Anfänger einmal die Oberfläche gesehen hat ist er auch schon drin und wenn mans richtig konfiguriert hat läuft es super ^^ Und wenn man Probleme hat es gibt 1000de von Foren, mailingslist,IRC Channels,Newsgroups..... naja
mfG

_________________
Eine Kette ist nur so stark wie ihr schwächstes Glied.

Die Welt wird nicht von denen bedroht die böse sind,sondern von denen die das Böse zulassen.
Albert Einstein

Man kommt nicht aus seiner Haut raus.....,
Nur Schlamm kann das Very Happy

http://blackwiki.bl.ohost.de
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
BeitragVerfasst am: 13.09.2006 20:15 Antworten mit Zitat
Phara0h
Anmeldedatum: 31.12.2005
Beiträge: 357
Wohnort: /dev/RL




Zitat:
Wieso, ich war auch schon aufeinigen LANS auf denen nur Counterstrike und Warcraft gespeilt wurde und da hat es mit Debian gut geklappt.

Klar, Die gesammte Quake, Doom, Unreal und UT Reihe, sowie neverwinter Nights und noch einige andere Games laufen nativ unter Linux, aber hast du schon mal versucht Guildwars unter Linux mit Cedega und einer ATI GraKa zu zocken? Das is ne Katastrophe!
Warcraft 3 und Counter-Strike 1.6 ohne Steam, sprich das 1.6 Lan Release laufen einwandfrei mit Cedega...
TetriNET und D2:LOD laufen auch... gibt schon einige, die problemlos laufen, aber auch ne ganze Menge, die Partou nicht will....
Darum würde ich als reiner Gamer halt Win präferieren...
Wäre ja ärgerlich, wenn man sich nen Game kauft und das dann nicht zum Laufen bringen könnte Wink

_________________
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Jabber ID
BeitragVerfasst am: 13.09.2006 21:23 Antworten mit Zitat
Cerox
Anmeldedatum: 31.12.2005
Beiträge: 782
Wohnort: Engelskirchen




Phara0h hat Folgendes geschrieben:
unter dem Aspekt "Sicherheit"


Was ist an Linux denn sicherer als an Windows? Ein Anfänger wird eher sein Linux-System unsicher gestalten, wobei sein Windows-System schon von Haus aus recht gut abgesichert ist. Ich gehe natürlich davon aus, dass er die Richtlinien des Sicherheitscenters erfüllt (regelmäßige Updates, Virenscanner, Personal Firewall sofern man nicht durch andere Paketfilter geschützt wird).

Phara0h hat Folgendes geschrieben:
nen Server, egal welcher Art, betreiben will oder


Kommt drauf an; du meinst wahrscheinlich kleinere Server im LAN - dafür würde ich auch Linux empfehlen. Wenn es allerdings um größere Aufgaben geht, würde ich schon zu einem Windows Server 2003 mit Active Directory greifen, da dieser sich dann auch komfortabel administrieren lässt.

duddits hat Folgendes geschrieben:
Wieso, ich war auch schon aufeinigen LANS auf denen nur Counterstrike und Warcraft gespeilt wurde und da hat es mit Debian gut geklappt.


Und was hast du davon? Da du ja auch nicht den schnellsten Rechner hast, wirst du nur Leistungseinbußen haben - ein Spiel läuft unter Windows nun mal schneller; da kann mir keiner was erzählen. Auf LANs würde ich nicht zu Linux greifen.

@BlackLotus
Vor Ewigkeiten habe ich dir mal JKJA geschickt - wird das noch was ^^ ?
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
BeitragVerfasst am: 13.09.2006 21:29 Antworten mit Zitat
duddits
Anmeldedatum: 03.01.2006
Beiträge: 569
Wohnort: /proc




Hi,


ja das war aber zu einem Zeitpunkt wo ich kein Windows uaf dem Rechner hat und mir nichts anderes übrigblieb, es stimmt schon unter Windows laufen doch die meisten Games besser.

Achso bevor es los geht, eine Diskusion was sit besser/sicherer über Linux oder Windows sollten wir nicht direkt bei jeden Thema starten, wo im Titel Linux,Windows oder Microsoft auftaucht.

greetz duddits

_________________
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem!

Jabber ID: duddits@amessage.info
Webseite: http://www.remoteshell-security.com
Weblog: http://blog.remoteshell-security.com
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Jabber ID
BeitragVerfasst am: 13.09.2006 21:34 Antworten mit Zitat
Cerox
Anmeldedatum: 31.12.2005
Beiträge: 782
Wohnort: Engelskirchen




Ich sage es nochmal:

Ein System ist so sicher, wie sein Administrator es einrichtet. Das Betriebssystem spielt da meiner Meinung nach keine Rolle - ich wüsste auch nicht, was an meinem Windows System unsicher ist.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
BeitragVerfasst am: 13.09.2006 21:43 Antworten mit Zitat
Phara0h
Anmeldedatum: 31.12.2005
Beiträge: 357
Wohnort: /dev/RL




Mit "Sicherheit" meinte ich hier gerade auch nur die tatsache, dass nen Virus aus nem Mailanhang keinen Schaden anrichten kann....

Zu dem Server:
Ich dachte da garantiert nicht an einen Server mit was weiß ich wie vielen vHosts und einigen hundert Usern Wink

Zitat:
Ein System ist so sicher, wie sein Administrator es einrichtet. Das Betriebssystem spielt da meiner Meinung nach keine Rolle - ich wüsste auch nicht, was an meinem Windows System unsicher ist.

Sehe ich allerdings ähnlich...
Ein *nix oder *BSD ohne Paketfilter und ner Hardwarefirewall ist definitiv unsicherer, als ein Windows, das Hinter einer Hardwarefirewall steht, wo der Nutzer an der Tastatur nur eingeschränkte Rechte hat und wo regelmäßig HijackThis und ein Virenscanner ausgeführt werden...
Allerdings halte ich nen Virenscanner mit aktivem Guard nicht für notwendig, wenn der Admin alles anständig eingerichtet hat...
So klappts bei mir schon seit gut einem Jahr...
In all der Zeit nur 1x nen Browserhijack gehabt..

_________________
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Jabber ID
BeitragVerfasst am: 13.09.2006 21:47 Antworten mit Zitat
Cerox
Anmeldedatum: 31.12.2005
Beiträge: 782
Wohnort: Engelskirchen




Zitat:
Allerdings halte ich nen Virenscanner mit aktivem Guard nicht für notwendig, wenn der Admin alles anständig eingerichtet hat...


Sehe ich genauso, jedoch merkt man es bei heutiger Hardware meistens nicht mehr, sofern man nicht GDATA mit seinen zwei On-access-Engines verwendet.

Zitat:
Mit "Sicherheit" meinte ich hier gerade auch nur die tatsache, dass nen Virus aus nem Mailanhang keinen Schaden anrichten kann....


Naja, das hat eher was mit "Aufklärung" an den User zu tun. Selbst in allen Medien wird dem Verbraucher erklärt, dass er Attachements unbekannter Absender nicht öffnen soll - sie öffnen sie dennoch. Diese negative Erfahrung halte ich für notwendig, da sie es in dem Fall nicht anders lernen.
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Wieso Linux?
Foren-Übersicht » Linux und andere Unixe
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde  
Seite 1 von 2  
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
  
  
 Neues Thema eröffnen  Neue Antwort erstellen  


Forensicherheit

Powered by phpBB © 2001-2004 phpBB Group
phpBB Style by Vjacheslav Trushkin
Deutsche Übersetzung von phpBB.de


remoteshell-security.com | Partner | Boardregeln | Impressum